Krawattennadel, eine Frage des Stils

 

Ein Stilratgeber für Krawattennadeln

 

Ein Krawattenaccessoire wie die Krawattennadel ist wieder modern. Die Krawatten selbst sind ja immer modern geblieben.Gut passen Krawattennadeln zu einer klassischen Kombination, Zweireiher oder Kombinationen mit Weste und unterstreichen dabei die Eleganz der Person dahinter und zeigen so auch einen gewissen Luxus in Form eines wertvollen Schmuckstückes.

 

Krawattennadel Knigge

 

Vermeiden sollte man die Kombination aus unruhigen Krawattenmustern mit einer Krawattennadel. Wer sich einmal nicht sicher ist, wie dieser Herrenschmuck getragen wird, der kann den Krawattennadeln-Ratgeber nutzen. Gerade Krawattenträger, die seltener eine schöne Krawattennadel tragen, können sich dabei gute Tipps zu Stil Fragen informieren.

 

Krawattennadel oder Krawattenkettchen ?

 

Die Krawattennadel als Krawattenschmuck wird mitten durch den Krawattenknoten gestochen. Anfänglich gehört sicherlich etwas Mut dazu. Aber eine gute Herrenkrawatte hält dies aus. Man(n) muss halt vorsichtig agieren. Eine reine Seidenkrawatte sollte man da aber nicht verwenden.

Im Gegensatz dazu wird die Krawattenklammer oder das Krawattenkettchen gut sichtbar im oberen Drittel der Krawatten mit der Knopfleiste der Hemden verbunden. So bleibt die Krawatte gut am Hemd fixiert und landet nicht so leicht im Suppenteller oder im Schokoladendessert.