Herrenschmuck Krawattennadel oder Krawattenklammer

 

Krawattennadel oder Krawattenklammer

 

Besonders schick im Büro, Einladung zu einer festlichen Feier oder gar ein geplantes Rendezvous bei einem edlen Italiener, da denkt der Mann von Welt auch an etwas Schmuck, warum nicht Krawattenschmuck ? Das ist etwas exklusives und besonderes, was man auch nicht jeden Tag trägt, wie einen Herrenring.

 

Welchen Herrenschmuck zu welchem Anlass ?

 

Hier soll es mal nur um den Krawattenschmuck gehen, nicht um andere Dinge wie Manschettenknöpfe oder eine Armkette. Doch was ist was ? Was ist eine Krawattennadel und was eine Krawattenklammer, jedenfalls ist es nicht das gleiche.

Bekannter dürfte die Krawattenklammer sein. Eine Krawattenklammer hält ganz einfach die Krawatte am Körper. Eine schöne Krawattenklammer ziert also nicht nur den Träger, sondern hat auch einen praktischen Nutzen. Eine edle Krawattenklammer wird also auch eher im normalen Alltag getragen.

Mit  Krawattenklammern werden die Krawatten jeweils am oberen Drittel an der Knopfleiste des Herrenhemdes befestigt.

Die Krawattennadel ist also nahezu nur ein reines Zierat. Krawattennadeln werden üblicherweise direkt im Krawattenknoten getragen. Eine Krawattennadel besteht aus einem Stift und einem Zierkopf. Der Stift wird direkt durch den Knoten der Krawatte gestochen und hält so den Krawattenknoten in Form. Weniger konventionell finden sich aber auch weitere schöne Orte für den Krawattenschmuck Krawattennadel. Beispielsweise auch zwei bis drei Fingerbreit unterhalb des Krawattenknotens oder auch als Krawattenperle so etwa in der Mitte der Krawatte.

Jedenfalls ist eine edle Krawattennadel, ob aus Gold, Silber oder Platin, schon ein echter Hingucker, und das will “ Mann “ ja auch. Einfach nur etwas besonderes !